Logistik News KW 01/2020

Logistik News KW 01/2020

Fahrzeugkonzept „U-Shift“ trennt Fahrzeug in eine Antriebs- und eine Nutzeinheit

Die Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) machen mit einem futuristischen Fahrzeugkonzept einen Vorschlag, wie die Mobilität im urbanen Raum nachhaltiger, effizienter und komfortabler gestaltet werden könnte. Bei der Studie „U-Shift“ sind das Fahrzeug und der Raum für Personen und Güter getrennt, was Modularisierung direkt auf der Straße sowie neue Fahrzeugvarianten und Geschäftsmodelle ermöglichen soll.

Kühlkettenmarkt boomt weltweit

Kühlketten sollen perfekte Transport- und Kapazitätsbedingungen für temperaturempfindliche Artikel bieten. Das wachsende Interesse an vorübergehenden Gegenständen und die schnellen Transportvoraussetzungen im Zusammenhang mit dem webbasierten Showcase für den Transport von Nahrungsmitteln und Erfrischungen haben die Aktivitäten in der Viruskette enorm beschleunigt. Dies ist eine unverkennbare Abkehr von dem früheren Muster der Käufer, die gehandhabte Nahrungsmittel kauften, die einen längeren Zeitraum realistischer Verwendbarkeit hatten.

Wie schlecht steht es um den Panamakanal?

Er ist eine der wichtigsten Wasserstraßen im Schiffstransport – doch die Klimakrise bedroht den Panamakanal. Wovon die größte Gefahr ausgeht, lesen Sie hier.

Zwanzig Jahre nach der Übergabe des Panamakanals durch die USA an das mittelamerikanische Land, ist der Betrieb der Wasserstraße zunehmend durch die Folgen des Klimawandels gefährdet. „Der Klimawandel ist am Panamakanal hinreichend bewiesen“, sagt der Ökonom Ricaurte Vásquez, der den Kanal heute verwaltet.

Das bedeutet der Iran-Konflikt für die Wirtschaft

Die Spannungen im Iran-Konflikt nehmen weiter zu – und halten damit auch die Wirtschaftswelt in Atem. Während Iran den USA nach der Tötung von Qasem Soleimani, einem der ranghöchsten iranischen Generäle, mit Vergeltung droht, wächst auch die Unsicherheit an den Aktienmärkten. Zuerst machte sich die neue Eskalation beim Ölpreis bemerkbar: Am Freitagmittag stieg  der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent auf 69,37 US-Dollar. Das ist ein Anstieg um 3 Dollar im Vergleich zum Handelsschluss am Donnerstagabend. Auch der Preis für die US-Sorte WTI kletterte am Vormittag um 3 Dollar auf 63,97 US-Dollar. Die Preise erreichten damit einen neuen Höchststand seit Mai 2019. Den Dax zog die unsichere Konfliktlage zwischenzeitlich um 1,7 Prozent nach unten. Die Unsicherheit vieler Anleger und Experten sitzt tief, denn noch ist unklar, wie weit die beiden Konfliktparteien bereit sind zu gehen. Capital beantwortet fünf wichtige Fragen zu den wirtschaftlichen Folgen des Konflikts…

Markt für moderne Logistik-Lagerimmobilien

Der detaillierte Forschungsbericht über den globalen Markt für geschmacklose und moderne Logistik-Lagerimmobilien wurde mithilfe von Primär- und Sekundärtechniken entwickelt, um die Wettbewerbslandschaft und die bemerkenswerten Branchenanbieter zu belasten, die für die geplante Zeit zwischen 2020 maßgeblich an der Dominanz des Markts für geschmacklose und moderne Logistik-Lagerimmobilien beteiligt sind Die aktuelle Studie erläutert nicht nur das Unternehmensprofil der Hauptakteure, sondern untersucht auch deren Gewinnstrategien, um den Aktionären, Geschäftsinhabern und Marketingexperten sachkundige Informationen über die Branche der geschmacklosen und modernen Logistik-Lagerimmobilien zu bieten, anhand derer sie konkrete Ergebnisse erzielen können Geschäftsstrategien.